Just the Blues and ... almost nothing but the Blues!

Vom Chicago Blues zum British Blues. B.B. King, Hendrix oder Cream, der Gitarrist Pierre-Alain Kessi tanzt auf den Saiten und lässt die Gitarre heulen wie in den "guten alten Zeiten".

In den 60ern wurde er vom Hank B. Marvin Sound (The Shadows) überwältigt und durch die Musik von Eric Clapton und John Mayall ultimativ aufgewühlt. Doch das eigentliche „traumatische“ Erlebnis hat ihm das erste Hörerlebnis mit Jimi Hendrix’s Gitarre zugefügt: Pierre-Alain kann sich von dieser Begegnung mit dem 6-Saiten Instrument nie mehr erholen und spielt seither mit viel Passion und grossem Können auf der Gitarre.

Autodidakt und inspiriert von den grossen Bluesgitarristen gehört PAK (Pierre-Alain Kessi) seit 1963 zur Bieler Rock- und Blues Szene. Gleichzeitig beginnt seine Karriere als Studio Musiker und er kann so sein Talent an zahllosen Studiosessions mit bekannten Gruppen der Epoche einbringen, u.a. mit Les Sauterelles und Shivers.

Als Gründer des Trios After Shave mischt Pierre-Alain zwischen 1968 und 1976 die schweizerische und französische Musikszene auf und gewinnt mit der Band den ersten Preis am bekannten Festival „Tremplin du Golf Drouot“ in Paris. Das erste Album ritzen After Shave 1972 in die Rillen, dieses wird dann 2007 in den USA neu herausgegeben. 

1998 nimmt Pierre-Alain an einem Wettbewerb teil, welcher vom „Guitarist Magazine France“ ausgeschrieben wurde und gewinnt dort prompt mit einer persönlichen Version der Clapton Nummer „Badge“ den ersten Preis: Eine von Eric Clapton persönlich signierte „Fender Stratocaster Blackie".

KESSI spielen die grossen Klassiker und würzen sie gekonnt mit einer Portion Rock und einer Prise Jazz.

Pierre-Alain Kessi - Vocal, Guitar

Mark Koch - Piano, Organ

Samuel Joss - Bass

Thomas Fahrer - Drums

Homepage © 2016 by THOMAS FAHRER, all rights reserved www.tomfahrer.com